Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Im geheimen Land der Klänge

Ich bin ganz bestimmt keine Esoterikerin, habe aber in meiner Ausbildung zur Entspannungstherapeutin am eigenen Leib erfahren, wie wohltuend und schön eine Klangmassage ist.

Nun möchte ich mit den Kindern keine Klangmassage machen, sondern mit ihnen mit allen Sinnen spielen und lernen. Denn Klangschalen regen alle Sinne an. Bereits die Kleinsten können mit etwas Hilfe die Klangschalen zum Klingen bringen. Und schon beim ersten Klang haben sie ein Erfolgserlebnis.

Die Klangschale ist für mich ein Arbeitsmaterial mit dem ich den Kleinkindern Werte und den Umgang mit Kostbarem vermitteln möchte. Es ist aber kein Gegenstand der wie ein rohes Ei behandelt werden muss oder im Regal verstauben soll. Ebenso, wie meine Tageskinder auch mit unseren anderen Spielsachen umgehen. Wenn man den Kindern vertrauen entgegen bringt und sie unterstützt, lernen sie schnell den richtigen Umgang mit der wertvollen Klangschale.

Klangschalen werden mit einem Schlägel in Schwingungen versetzt. Diese werden über den gesamten Körper wahrgenommen und dringen direkt in die Körperzellen. Die sanften Töne die dabei entstehen, werden über das Gehör verarbeitet. Somit werden die Sinne geschult, die Kinder entspannen sich und kommen zur Ruhe. Das Spiel mit der Klangschale fördert aber auch die Fein- und Grobmotorik. Zudem wirkt sich die Klangschale positiv auf das Selbstwertgefühl, die Kreativität und die Konzentration aus. Sie fördert die Fantasie und die sozialen Kompetenzen, ebenso die Ausdauer und Aufmerksamkeit. Auch Ängste, gerade in der Eingewöhnungszeit, werden abgebaut.

Außerdem kann man mit einer Klangschale auch super Experimente machen. Zum Beispiel mit Wasser. 


 

Zauberhafte Lichteffekte
für kleine und für große Kinder

Die Glasfaserlampe erschafft nicht nur eine einzigartige Atmosphäre, sie eignet sich auch sehr gut zum Entspannen und Entschleunigen.

Aber sie strahlt für meine Tageskinder nicht nur Ruhe aus, sondern regt auch zugleich die Sinne an. Wie schön ist es doch im abgedunkelten Raum mit den Fingern durch die Fäden zu streichen. Und wenn man hineinpustet in die Acrylfäden ist es spannend zuzusehen, wie sie sich bewegen. Der Sockel ist mit Leuchtkristallen bestückt. Die Farben darin ändern sich laufend. Ein Highlight für die Kleinen.


 

Bunt, faszinierend und ein echter Anziehungspunkt für die Tageskinder!!!

Die sensorischen Bodenfliesen bieten eine neue, visuelle und taktile Erfahrung. Sie laden zum Bewegen und Erkunden ein.

Die Fliesen sind mit einem Gemisch aus Öl und Wasser gefüllt. Egal, ob die Kinder darüber laufen oder mit den Händen darauf drücken – sie sind fasziniert von den leuchtenden Farben und der Flüssigkeit, die stellenweise verdrängt wird und sich neu arrangiert. Tolle Muster und wunderschöne Farbverläufe entstehen und verschwinden wieder wie von Zauberhand.