Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Erzähl mir was .....

Die Fähigkeit, Sprache oder Sprachen zu erwerben, ist eine genetische Veranlagung des Menschen. Bereits lange bevor ein Kind anfangen kann zu sprechen, arbeitet das Gehirn daran, die Sprache zu entdecken, Regeln zu bilden und diese zu verfeinern. Die Kleinsten verstehen mehr als wir uns vorstellen können. Sie verfügen bereits über einen passiven Wortschatz bevor sie selbst erste Wörter aussprechen und zeigen durch ihr Verhalten oder ihre Blickrichtung, dass sie eine Mitteilung oder eine Aufforderung verstehen können oder auch eine Botschaft an uns haben. Die Sprachentwicklung verläuft individuell so unterschiedlich, dass in den ersten drei Lebensjahren nur schwer von einer altersgemäßen Entwicklung gesprochen werden kann. Die Sprachbildung ist ein bedeutsamer Teil des ganzheitlichen kindlichen Entwicklungs- und Bildungsprozesses.

Auch in meiner Kindertagespflege stellt die Unterstützung der Sprachentwicklung Ihres Kindes eine zentrale Bildungsaufgabe dar. Sie wird individuell nach den Interessen und Ressourcen des Kindes gestaltet.

Bei jedem Gesprächskontakt mit Ihrem Kind gebe ich mein Bestes um ihm ein wichtiges Vorbild zu sein, an dem es sich orientieren kann. Ich werde ein aufmerksamer Zuhörer sein, denn Zuhören bedeutet Interesse und Wertschätzung.

Ich arbeite NICHT als Therapeutin oder als Co-Therapeutin für Logopäden. Auch stelle ich keine ärztlichen Diagnosen.

Ich bin kein medizinisches Fachpersonal, sondern sehe mich als Erziehungspartner. Ich begleite und unterstütze Ihr Kind mit individuellen pädagogischen Fördermaßnahmen in der  allgemeinen Sprachentwicklung durch alltagsintegrierte Sprachförderung.

 

Um die sprachliche Entwicklung von Kindern zu fördern und zu unterstützen, qualifizierte ich mich mit sechs erfolgreich absolvierten Prüfungen aus nachfolgenden Bereichen:

  • Physiologische Sprachentwicklung
  • Sprachentwicklungsstörungen
  • Diagnostik von Sprachentwicklungsstörungen
  • Mehrsprachigkeit / Redeflussstörungen
  • Sprachvorbild und Elternarbeit
  • Sprachanregung im Kitaalltag

und darf mich jetzt "Sprachentwicklungsexpertin" nennen.